HEIZUNGSWARTUNG UND INSPEKTION

Mit Sicherheit Energie und Geld sparen

Tausende Betriebsstunden hinterlassen ihre Spuren

Im Laufe tausender von Betriebsstunden Ihrer Heizungsanlage kommt es  wie beim Auto zu Verschleißerscheinungen, Ablagerungen und Einstellungsveränderungen.

Schon geringe Ablagerungen im Heizkessel von nur 1 Millimeter können Energieverluste von ca. 6 % verursachen. Ungenaue Einstellungen von Vorlauf- und Kesseltemperatur führen zu erheblichem Mehrverbrauch Mängel in den Leitungssystemen beeinträchtigen die effiziente Verteilung von Warmwasser und Wärme.

Wie beim Auto sind daher regelmäßige Inspektionsintervalle die Voraussetzung für die optimale Leistungsfähigkeit von Heizung und Haustechnik.

Kleiner Aufwand – große Wirkung

Regelmäßige Wartung zahlt sich gleich mehrfach aus!

Um also das Beste aus Ihrer Haustechnik herauszuholen, sollten Sie sich auf die regelmäßige Kontrolle und professionelle Wartung durch einen qualifizierten SHK-Innungsfachbetrieb verlassen.

Wir erkennen die betriebsbedingten Verschleißerscheinungen und Funktionsbeeinträchtigungen Ihrer Anlagen frühzeitig und kann mit geringem Aufwand hohe Reparatur- und Verbrauchskosten vermeiden, noch bevor sie entstehen.

Die Investition in regelmäßige Wartung minimiert die Betriebskosten für die Anlage selbst und hilft, die finanziellen Aufwendungen angesichts tendenziell steigender Energiepreise aufzufangen.

Viele Vorteile unter Vertrag

Alles auf einen Blick:

  • Ihre Heizung und Ihre Warmwasseranlage arbeiten zuverlässigIhr Energieverbrauch ist optimal geregelt
  • Warmwasser und Raumwärme stehen Ihnen mit maximaler Betriebssicherheit zur Verfügung
  • Der sparsame Verbrauch reduziert Ihre Energiekosten und die Belastung der Umwelt
  • Die Lebensdauer Ihrer gesamten Haustechnik wird erheblich verlängert

Genau richtig für Ihre Haustechnik

Serviceangebote nach Maß


Das bietet der Wartungsvertrag:

(Auszug der Vertragsbestandteile)

  • Allgemeine Zustandsüberprüfung
  • Sicht- und Funktionskontrollen einschließlich der Sicherheits- undRegeleinrichtungen
  • Überprüfung der brennstoff- und wasserführenden Anlagenteile auf Dichtheit sowie sichtbare Korrosions- und Alterungserscheinungen 
  • Überprüfung des Brenners, einschließlich der Zünd- und Überwachungseinrichtung, Überprüfung von Brennraum und Heizfläche auf Verschmutzung
  • Überprüfung der Abgasführung auf Funktion und Sicherheit
  • Überprüfung des Wasserstandes und des Vordruckes des Membranausdehnungsgefäßes
  • Überprüfung des Korrosionsschutzanode des Trinkwasserwärmers
  • Überprüfung der bedarfgerechten Einstellung der Heizkreis- und Speicherladepumpen und ihrer Funktion
  • Geringfügige Arbeiten, wie etwa Nachfüllen von Heizungswasser etc.
  • Reinigung von Brennraum und Heizflächen
  • Austausch von Verschleißteilen
  • Endkontrolle der Wartungsarbeiten durch Messung und Dokumentation der Ergebnisse
  • Erprobung im Betriebszustand